Wissenschaftliche Solidität

Dr.med. Heinrich kremer

Dr. med. Heinrich Kremer ist der Begründer der Cellsymbiosistherapie®.

    Als einstiger Außenseiter ist er mittlerweile zu einem Vorreiter der gesamten Naturstoffmedizin geworden.

      Er vereint in der Cellsymbiosistherapie® zellbiologische, quantenphysikalische und geologische Gesetzmäßigkeiten mit dem Anspruch der Reproduzierbarkeit und Überprüfbarkeit.


        Bereits seit 2003 werden im Interesse der Patienten- und Therapeutenschaft medizinische Fachkreise in der Cellsymbiosistherapie® nach Dr. med. Heinrich Kremer ausgebildet. In dieser Zeit partizipierten über 4.000 Ärzte und Heilpraktiker aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Tunesien an 246 Seminaren und Kongressen sowie 134 Telefonkonferenzen.


            Im Jahr 2006 wurde auf Anraten und unter Supervision von Dr. med. Heinrich Kremer durch Ralf Meyer eine Multipraxisstudie geplant, gestartet und bis heute (2011) durchgeführt. Ziel dieser Studie war und ist es, die Behandlungsverläufe wissenschaftlich methodisch und labordokumentiert zu erfassen und der interessierten Therapeutenschaft als kollegiale Handreiche in der Therapie und Prävention von Multisystemerkrankungen zur Verfügung zu stellen.

            Im Rahmen dieser Multipraxisstudie liegen mittlerweile 314 zum Großteil labordokumentierte Behandlungsberichte von Zivilisationskrankheiten und Multisystemerkrankungen vor - mit über 2.000 therapeutisch dokumentierten Diagnosen. Die Vielzahl kontrollierbarer Therapieverläufe untermauert die wissenschaftliche Solidität dieses Therapiekonzepts. Diese Falldokumentationen wurden in aufwendiger Arbeit und ohne bisherige staatliche Förderung erfasst und medizinischen Fachkreisen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Eine Veröffentlichung der Behandlungserfolge im Internet und damit Einsichtnahme für die deutsche Bevölkerung ist aufgrund des "Heilmittelwerbegesetzes" nicht gestattet.


              Seit 2009 sind die Ausbildungsinhalte der Cellsymbiosistherapie® nach Dr. med. Heinrich Kremer für medizinische Fachkreise im Rahmen der von Ralf Meyer abgehaltenen Seminare in Rheinland-Pfalz von der Bezirksärztekammer Rheinland-Pfalz zertifiziert.

              Ebenfalls in 2009 erhielt die Akademie Cellsymbiosistherapie von der EGLA (Europäische Ärztegesellschaft für Laserakupunktur) eine Dozenteneinladung zu einem von der Ärztekammer Nordrhein-Westfalen zertifizierten Kongress. Daraufhin erfolgte eine Unterrichtung der dortigen Ärzteschaft durch Dr. med. Heinrich Kremer und Ralf Meyer, dem Gründer des ITN (Internationalen Therapeutennetzwerk).


                Im Jahr 2010 folgte der größte deutsche Ärzteverband für Naturheilverfahren ZAEN (Zentralverband Ärzte für Naturheilverfahren in Freudenstadt) und sprach ebenfalls eine Dozenteneinladung für die Akademie Cellsymbiosistherapie aus. Auch dort unterrichteten anschließend Dr. med. Heinrich Kremer und Ralf Meyer die Ärzteschaft. Die Fortbildungen des ZAEN werden von allen deutschen zuständigen Ärztekammern zertifiziert.


                  Im Juli 2011 hat die Bezirksärztekammer Pfalz das Intensivseminar mit 55 Fortbildungspunkten anerkannt.


                    Rat suchenden Patienten stellen wir auf deren persönliche Anfrage hin Kontaktdaten von Cellsymbiosistherapeuten zur Verfügung.