Ernährungstherapie

Die Ernährungstherapie stellt einen wichtigen Teil des Cellsymbiosistherapie®-Konzeptes nach dem Grundlagenkonzept von Dr. med. Heinrich Kremer und dem Praxistherapiekonzept von HP Ralf Meyer, HP Albert Hesse und Kollegen dar. Im Mittelpunkt steht hierbei die Analyse von Immunreaktionen auf Nahrungsmittel mittels eines Lebensmittel-Antikörpertests = Lebensmittel-Immunscreening. "Immunscreening" setzt sich aus dem Wort "Immun" für Körperabwehr und dem englischen Wort "Screening" zusammen, das in diesem Fall "umfassende Untersuchung" bedeutet. Also handelt es sich um eine umfassende Austestung des Abwehrverhaltens gegen Nahrungsmittel. 

Bei einer solchen Reaktion produziert unser Abwehrsystem Antikörper gegen Nahrungseiweiße. Dabei markieren unsere Abwehrzellen Nahrungsbestandteile. Da jede Abwehrzelle nur eine begrenzte Abwehrkapazität hat, sprechen wir bei einem nicht kompensierten Übermaß eines solchen Immunverhaltens von Immunsystemstress. Der Lebensmittel-Antikörpertest ist die Basis für die daran anknüpfende Ernährungstherapie.

weitere Informationen finden Sie hier

Bitte beachten:

Die in diesem Artikel getroffenen Aussagen sind Teilaspekte der Cellsymbiosistherapie® nach dem Grundlagenkonzept von Dr. med. Heinrich Kremer und dem Praxistherapiekonzept von Ralf Meyer, Albert Hesse und Kollegen. Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.